Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

Newsletter März 2016

  • Ratingagentur Japan Credit vergibt Bonitätsnote Polens mit "A"
  • Polen investiert in den Weltraum
  • Bank BGZ BNP Paribas geht unter der Last der Fusionskosten in die Knie
  • Bankensteuer bringt weniger Geld als erwartet
  • Idea Bank verkauft GetBack
  • PKO BP wird schwächer, die Stellung des Vorstandes ist unsicher
  • Polen verbindet baltische Länder mit Griechenland und der Türkei

  • Ratingagentur Japan Credit vergibt Bonitätsnote Polens mit "A"
    Die Bonitätsnote Polens für Fremdwährungen wurde auf "A" eingestuft und für die Landeswährung sogar auf "A+". Laut dem Bericht der Agentur bleibt die Ratingperspektive stabil. Eine Beschränkung des Ratings liegt im Wesentlichen an der großen Auslandsverschuldung Polens.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 24.03.2016)

    Polen investiert in den Weltraum
    Aktuell laufen die Forschungsarbeiten für den ersten kommerziellen polnischen Satelliten. Der Satellit wird binnen der nächsten 7 Jahre in den Weltraum fliegen. Er wird Informationen sammeln und für die Überwachung und Aufsicht der Sicherheit des Wasserverkehrs eingesetzt. Für den Bau werden einheimische Firmen sowie Wissenschaftsinstitutionen beauftragt.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 22.03.2016)

    Bank BGZ BNP Paribas geht unter der Last der Fusionskosten in die Knie
    Die acht größte Bank Polens hat ihre Verluste im Jahr 2015 überwunden. Das Ziel in diesem Jahr ist ein stabiler Umsatz, trotz der Steuerpflicht. BGZ BNP Paribas hat im Jahr 2015 ca. 13,3 Mio. PLN Nettogewinn erzielt, ein Jahr davor waren es 138 Mio. PLN. Die Bank verzeichnete große Ausgaben, vor allem die Investition für die Integration der beiden Banken, die im Jahr 2015 ca. 206 Mio. PLN betrug. Nach der Bereinigung dieser einmaligen Kosten hätte der Nettogewinn ca. 180 Mio. PLN erreichen können, was eine Steigung um 8,3% entsprechen würde. Dieses Jahr ist eine rechtliche Fusion mit Sygma Bank geplant und nächstes Jahr dann eine organisatorische Fusion. Der Name Sygma Bank, das Logo und die Verkaufsfilialen werden dann auf den Namen BGZ BNP Paribas umgestellt.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 18.03.2016)

    Bankensteuer bringt weniger Geld als erwartet
    Die Bankensteuer kann dieses Jahr um 400 Mio. PLN weniger ausfallen als erwartet. Damit kann die Aktivasteuer (sog. Bankensteuer) ca. 4,4 Mrd. PLN in 2016 erreichen. Der Staatshaushalt ist in diesem Jahr sehr angespannt, wodurch die Summe von 400 Mio. PLN noch bedeutsamer wird. Der Bankensektor hat im Jahr 2015 eine Senkung des Nettogewinns von ca. 25% gemeldet und dieses Jahr scheint es voraussichtlich noch schwerer zu werden. Banken mit beweisbaren Verlusten können sich von der Aktivasteuer befreien lassen. Die Steuer ist eine Hauptquelle für die Finanzierung des Kindergeldes.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 18.03.2016)

    Idea Bank verkauft GetBack
    Durch diese Transaktion und das dadurch gewonnene neue Kapital wird die Bank sich schneller entwickeln. Das erhaltene Kapital wird zuerst für die Abzahlung der Obligationen von der Gruppe und darüber hinaus voraussichtlich für weitere Akquisitionen verwendet. Durch den Verkauf wird die Idea Bank ca. 825 Mio. PLN für die GetBack erhalten. Die Käufer sind internationale Fonds mit privatem Beteiligungskapital.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 17.03.2016)

    PKO BP wird schwächer, die Stellung des Vorstandes ist unsicher
    Die vom polnischen Staat kontrollierte Bank PKO BP und zugleich die größte Bank Polens hat seit kurzem einen neuen Aufsichtsrat. Trotz allem hat der jetzige Vorstandschef Zbigniew Jagiełło die Ergebnisse der Bank für das Jahr 2015 zusammengefasst und eine neue Strategie der Bank vorgestellt. Die Bank hat im letzten Jahr eine neue Filiale in Frankfurt am Main eröffnet, jetzt versucht die Bank, neue Kontakte mit iranischen Bänkern aufzubauen. Die PKO BP ermöglicht Eltern, auch den Antrag auf Kindergeld einzureichen, und ist darüber hinaus für die langfristige Kapitalvermehrung der Sparguthaben aktiv. Die Bank hat vor 2 Jahren die schwedische Nordea Bank Polska gekauft. Letztes Jahr hat die PKO BP die SKOK Wesoła übernommen und vor dem Bankrott geschützt. Im Jahr 2015 hat die Bank ca. 2,6 Mrd. PLN Nettogewinn erhalten, ca. 20% weniger als im Vorjahr. Die Bank hat auch Obligationen im Wert von 800 Mio. EUR und 500 Mio. Schweizer Franken abbezahlt. Die PKO BP ist jetzt auf den Verkauf von Konsumkrediten sowie den Verkauf von Krediten für kleine und mittlere Unternehmen ausgerichtet.

    (Quelle: Dziennik Gazeta Prawna, 08.03.2016)

    Polen verbindet baltische Länder mit Griechenland und der Türkei
    Die Vertreter der 7 Länder haben am 3. März eine Erklärung für den Bau eines Transportkorridors unterzeichnet. Das Projekt ist schon vor 10 Jahren entstanden, als in Polen der damalige Präsident Lech Kaczyński regierte. Das Ministerium sucht nun die finanziellen Mittel zur Finanzierung des Korridors.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 04.03.2016)




 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.