Deutsch-Polnisches Kooperationsbüro
 
HOMEKONTAKTIMPRESSUMPolski Polski
  Suchen

Bürogebäude Warschau


  Über uns

  Leistungen

 Aktuelles

Kooperationsbüro

Nachrichten aus Polen

Messetermine

  Newsletteranmeldung

  S-CountryDesk

  Login


 

Newsletter August 2016


  • Polnische Versicherungsanstalt (PZU) immer näher an Übernahme der Pekao
  • Zalando wird Logistikzentrum in Stettin bauen
  • Erste polnische Firma an der Frankfurter Börse
  • Die Finanzaufsichtskommission KNF will die Banken stärken
  • Registrierkassen werden mit Finanzamt verbunden
  • Volkswagen Poznań hat 2,5 Mio. Autos produziert


  • Polnische Versicherungsanstalt (PZU) immer näher an Übernahme der Pekao
    Die Gespräche der PZU mit der italienischen UniCredit über die Übernahme der Aktien der Bank Pekao sollten bis Ende Oktober beendet sein, der Transaktionspreis beträgt zwischen 3 und 3,5 MRD EUR. Der Geschäftsführer der PZU, Michał Krupiński sowie die Geschäftsführung der UniCredit haben sich in Mailand getroffen, um den Kauf von Pekao Aktien durch die polnischen Versicherer zu diskutieren. UniCredit besitzt 40,1 % der Aktien von der Pekao. Der Berater der PZU bei den Kaufverhandlungen wird die Deutsche Bank, UniCredit wird von USB und Morgen Stanley beraten.

    (Quelle: www.bankier.pl, 29.08.2016)

    Zalando wird Logistikzentrum in Stettin bauen
    Nahe der Grenze zu Deutschland in der Köstrin- Slubicer-Sonderwirtschaftszone wird ein Distribution- und Logistikzentrum der Firma Zalando gebaut. Die Investition sollen ca. 200 Mio. EUR betragen und es werden ca. 1 Tsd. neue Arbeitsstellen entstehen.

    (Quelle: www.bankier.pl, www.wszczecinie.pl, 18.08.2016)

    Erste polnische Firma an der Frankfurter Börse
    Das Unternehmen Ciech, Hersteller von Soda (wird benötigt zur Produktion von Glas) wird als erste polnische Gesellschaft mit seinen Aktien an die Börse in Frankfurt am Main antreten. Ciech will dadurch sichtbarer für internationale Experten und Analytiker werden.

    (Quelle: www.money.pl, 10.08.2016)

    Die Finanzaufsichtskommission KNF will die Banken stärken
    Die KNF will, dass die PKO BP, die Getin Noble Bank und die BGŻ BNP Paribas ihre Sicherheitspuffer vergrößern. Das Ziel ist, dass die Banken ihr Kapital vergrößern, was einen Anstieg ihrer Bonitätsfaktoren verursacht. KNF hat auch vor Augen, dass die Banken ihre Stabilität und ihre Sektorsicherheit verstärken für den Fall einer Systemgefahr bei den Ergebnissen der Stresstests in den europäischen Banken.

    (Quelle: www.wyborcza.pl, 09.08.2016)

    Registrierkassen werden mit Finanzamt verbunden
    Ein Mittel zur Behebung einer Schattenwirtschaft in Polen soll die Einführung von Online- Registrierkassen bilden. Dabei soll ein Gewinn für das Staatsbudget i.H.v. ca. 6,5 Mrd. PLN entstehen. Die Kassen selbst werden ca. 1,8 Tsd. PLN kosten. Die Einführung ist für das Ende des Jahres 2017 geplant.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 03.08.2016)

    Volkswagen Poznań hat 2,5 Mio. Autos produziert
    Die Volkswagen AG Poznań möchte die Produktion ihrer Autos steigern. Dazu wird eine neue Fabrik nahe Wrzesnia gebaut. Dabei können bis zu 10 Tsd. neue Arbeitsplätze entstehen.

    (Quelle: Rzeczpospolita, 28.07.2016)




 

Wechselkurse

Inflationsrate
2,0 % März 2017

BIP
+3,7 % I. Quartal 2017

Referenzsatz
1,50 %

Lombardsatz
2,50 %

Rediskontsatz
1,75 %

Depositsatz
0,50 %

Die Informationen wurden nach sorgfältiger Prüfung zusammengestellt. Das Kooperationsbüro übernimmt keine Haftung für entstandene Schäden.